Rückblick auf das Wintersemester 2015/16

Das Wintersemester begann für unseren Chor mit deutlichen Veränderungen in der Besetzung: beinahe ein Drittel der Sängerinnen und Sänger waren in diesem Semester zum ersten Mal dabei. Damit wurde unser Chorleiter Hugo Pieri vor eine große Herausforderung gestellt, denn bis es zu einem eingespielten und erfolgreichen Zusammenwirken kommen konnte, dauerte es natürlich eine Weile. Aber spätestens nach dem Probenwochenende vom 27. bis 29. November hatte sich ein harmonisches Team gebildet.

Auftritt KHGDa wir ein Musical-Chor sind und zu Musicals nicht nur Gesang, sondern auch Tanz gehört, experimentierten wir beim Proben-wochenende unter anderem mit verschiedenen Choreographien, die sich Kathrin und Simone überlegt hatten. Es erwies sich als schwieriger als erwartet, sich auf Bewegungsabläufe zu konzentrieren, ohne dass die Qualität des Gesangs darunter leidet. Die Choreographie zu He Lives In You konnten wir letztlich aber sogar beim Auftritt präsentieren.

Gegen Ende der Probezeit zeichnete sich dann eine weitere, einschneidende Veränderung ab: unser allseits beliebter Dirigent Hugo würde uns verlassen, nach über zehn Jahren in Deutschland zog es ihn wieder in die brasilianische Heimat. Außerdem beschlossen auch die zwei Gründungsmitglieder und Organisatoren Elissa und Michael, dass ihre Zeit im Chor nach dem Semester zu Ende sein würde.

Nachdem der Rest der Mitglieder diese unschöne Überraschung verarbeitet hatte, sollte ein angemessener Abschied für diese drei für den Chor so zentralen Figuren organisiert werden. Man entschied sich, heimlich ein Überraschungslied zu proben und beim Abschlusskonzert aufzuführen.

In den letzten Wochen vor dem Auftritt konnten wir die Unterstützung von René gewinnen, der uns zu Can You Feel The Love Tonight auf dem Klavier begleitete. Es wurden zusätzliche offizielle Proben angesetzt, um gut vorbereitet zu sein. Darüber hinaus traf sich heimlich ein Teil des Chores, um das Überraschungslied einzustudieren – wir hatten uns für den passenden Titel Thank You For The Music aus dem ABBA-Musical Mamma Mia! entschieden.

Am 9. Februar 2016 fand also das Semester-Abschlusskonzert in der KHG statt, das leider auch ein Abschiedskonzert war. Wir führten unter anderem The Longest Time von Billy Joel, May It Be aus Herr der Ringe sowie Can You Feel The Love Tonight (mit Klavierbegleitung) und He Lives In You (mit Choreographie) aus dem König der Löwen auf. Doch damit nicht genug: nachdem die Abschiedsgeschenke für Hugo, Elissa und Michael überreicht waren, konnten wir voller Stolz unser ganz ohne Chorleiter geprobtes Thank You For The Music singen. Da war die Überraschung bei den drei Uneingeweihten natürlich groß!

Zeit zum Ausruhen war in den folgenden Wochen jedoch nicht: mit Elissa und Michael hatten wir auch die Köpfe unseres Planungs-Teams verloren. Es hieß nun also für den Rest von uns, die Aufgaben neu zu verteilen, die Organisation des nächsten Semesters anzugehen und dafür vor allem eine neue Leitung für unseren Chor zu finden! Wir sind also gespannt, wie es für Broadway Freiburg weitergeht. Übrigens würden wir uns über Unterstützung bei den männlichen Stimmen sehr freuen. 😉

Dieser Beitrag wurde unter Info veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.